Aquaristische Mythen – Meine Top 10

Man liest so viel im Internet. Manches empfindet man als richtig, vieles als falsch. Aus dem Wust an Informationen habe ich mal versucht, unter Berücksichtigung eigener Erfahrungen meine persönliche Top 10 der aquaristischen Mythen zu erstellen. Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Wertung in der Reihenfolge.

Wer sieht es genauso? Gibt es Gegenstimmen? Nutzt einfach das Kommentarfeld, um Eure Meinung zu hinterlassen!

9 Gedanken zu „Aquaristische Mythen – Meine Top 10

  1. Super Liste. Trifft es fast bei allen Aussagen auf den Kopf. Und ich hab übrigens extra Schnecken eingesetzt, damit die sich um meine schönen Algen kümmern 😉

  2. Hallo Timo,

    interessante Liste, die könnte aus meiner aquaristischen Anfängerzeit vor einigen Jahrzehnten stammen und es wird sie auch 2020 noch geben.

    Bei dem Punkt „Sauberkeit“ bin ich allerdings der Meinung, dass diese schon eine Rolle spielen kann. Problem ist hier aber sicherlich die Kurzform ohne jede Erläuterung. So ist diese Aussage hinreichend unbestimmbar.

    Und „Pro Liter Wasser“ wäre schön, dann könnte ich mir noch ein paar schöne Tierchen ins Becken packen :-)

    Gruß aus LEV

    Klaus

  3. Super Liste! Es gibt echt so viele Halbwahrheiten verbreitet von der Aquarien-Industrie!
    Hatte in meinem Malawi Becken damals auch nur Steine aus dem Steinbruch für 1€ insgesamt; die sahen super schick aus und den Fischen ging es prächtig!
    Wie wärs mit einer Artikelreihe, in der du näher auf die Mythen eingehst und auch besprichst, was denn nun wirklich stimmt?

    Viele Grüße aus der Meerwasser Ecke!
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *