Zurück zum Content

Guten Rutsch und auf ein Neues!

Lange ist es her, dass ich hier im Aquarium Blog aktiv geschrieben habe. Ausschlaggebend dafür war unter Anderem die letzte große Erkrankung in meinem 720 Liter Becken. Am Datum des Beitrags, der sich um die Erkrankung meiner Tiere mit Schuppenwürmern dreht, lässt sich erkennen: Das ist mehr als zwei Jahre her.

Aber in dieser Zeit trat keine große Besserung ein. Trotz Medikation und intensiver Wasserpflege: Mein ursprünglicher Bestand an Maronibuntbarschen (Cleithracara maronii) verendete nach und nach. Entweder unmittelbar durch die Parasiten und den Pilzbefall oder wie ein Tier an einem Schwimmblasendefekt. Dieses Tier verendete dadurch erst Monate nach Infektion und vollständigem Rückgang der Erkrankung.

Geblieben ist von den Maronibuntbarschen nur ein Tier.

Eine neue Bloglust

Lange habe ich mich gescheut, den Besatz aufzustocken. Immer latent vorhanden: Ein Gefühl der Angst, dass nochmal so eine Extremsituation eintritt. Ich hatte gar keine Lust, darüber zu schreiben. Weder über den Verlauf der Krankheit, noch über irgendwas, was mit Aquaristik zu tun hat. Ich hatte zwischenzeitlich gar keine Lust, dieses eigentlich so schöne Hobby weiter zu führen.

Doch irgendwie so ganz ohne darüber zu berichten konnte ich dann doch nicht. Irgendwann habe ich den Mut gefunden, wieder mehr Leben in das Becken zu bekommen, und erstand einen Trupp Skalare (Pterophyllum scalare). Bei eBay Kleinanzeigen als „Peru Altum“ feilgeboten, erwiesen sich diese Tiere schon bei Betrachtung im Keller des Vermehrers als „Wald-und-Wiesen-Mix“. Sie gefielen mir aber dennoch, so dass ich die Truppe halbstarker mitnahm und zu den verbliebenen Tieren in meinem Becken setzte.

Einzelnes Tier der neu eingezogenen Skalare
Einzelnes Tier der neu eingezogenen Skalare

Mit diesen Tieren kam auch der Spaß zurück – und dazu ein Profil auf einrichtungsbeispiele.de. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch immer wieder mal kleinere Beiträge auf der Facebookseite zu diesem Blog veröffentlicht und ich finde, es reicht nun mit Blogpause. Ich will wieder mehr schreiben. Hier im Aquarium Blog auf timo-on-keys.de.

Die Skalare stehen für diese neue Bloglust. Daher sind sie prominentes Titelbild dieses Beitrags. Das Blog habe ich unter der Haube aufgefrischt und mit einem neuen WordPress-Theme auch ein neues Design spendiert. Ich hoffe es gefällt, denn das wird die Optik für die nächste Zeit sein.

Ein gutes Jahr 2017!

Für 2017 wünsche ich Dir an dieser Stelle einen guten Rutsch und gutes Gelingen. Privat, beruflich und ganz besonders natürlich was die Aquaristik angeht!

Ich wünsche mir weiterhin Kritik und Kommentare. Fang doch gleich damit an, und kommentiere unter diesem Beitrag. Ansonsten: Schau bald wieder rein, abonnier meinen RSS Feed oder folge mir bei Facebook.

Timo

1 Kommentar

  1. Hallo Timo, ist ja schon wieder 1 1/2 Monate her, dass du das geschrieben hast. Finde es super dich wieder aktiver im Netz verfolgen zu können – 2 Jahre sind eine wirklich lange Zeit

    Hoffe bald wieder was in deinem Blog lesen zu können .

    Lg Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.