Zurück zum Content

Fluval Vicenza 260 Liter Aquarium

Achtung: Das Aquarium ist so nicht mehr aktiv. Ich lasse die Seite dennoch weiter bestehen. Viel Spaß trotzdem beim Lesen!

Das Becken ist ein handelsübliches Komplett-Aquarium von Fluval. Das Fluval Vicenza 260. Um mir unnötige Beschreibungsorgien zu sparen, verlinke ich einfach die Hersteller-Seite. Im wesentlichen sind die Fakten einfach zu benennen: 260 Liter Brutto-Volumen, Beleuchtung per 2×39 Watt T5 Leuchtmitteln und praktischer Lochbohrung, um einen unsichtbaren Schlauchanschluss an den Außenfilter zu ermöglichen.

Fluval Vicenza 260 Liter Aquarium
260 Liter Aquarium

Abweichend von der Original-Ausstattung habe ich die T5-Röhren mittlerweile gegen andere Lichtfarben (840/865) getauscht, und statt des im Paket befindlichen Fluval 305 Außenfilters sorgt mittlerweile ein Eheim Profesionell 3 600 für die Wasseraufbereitung. Die Peinlichkeit den Heizer zu beschreiben spare ich mir an dieser Stelle. Auch weiteres technisches Geplänkel ist eher unwichtig. Von der zugeschalteten Co2-Anlage vielleicht abgesehen. 20 Blasen pro Minute lösen sich im Becken, nachts abgeschaltet und tagsüber im Einsatz gegen Algen und für verbessertes Pflanzenwachstum. Bilde ich mir ein 😉

Was ist drin?

Man siehts ja schon am Header-Bild dieses Blogs. Die Einrichtung und der Besatz des Fluval Vicenza 260 kommt ganz klassisch daher. Nichts wirklich außergewöhnliches. Aber das trübt das Vergnügen nicht. Baumarkt-Sand, Hartholz, Steine und spärliche Bepflanzung (vorwiegend Echinodorus bleheri) prägen die Struktur.

Tierisches Vergnügen bereiten folgende Genossen:

Maronibuntbarsch (Cleithracara maronii)
Maronibuntbarsch (Cleithracara maronii)
Metallpanzerwelse - Corydoras aeneus im Aquarium
Metallpanzerwelse (Corydoras aeneus)
Blutsalmler (Hyphessobrycon eques) werden sicher öfter gezüchtet als importiert
Blutsalmler (Hyphessobrycon eques)
LDA 31 im Aquarium
LDA 31
Dreibandenzeiersalmler (Nannostomus trifasciatus)

4 Kommentare

  1. Habe echt noch nie so ein geiles Maroni-Cichlidenbecken Cleithracara maronii gesehen, wie deines. L.m.a.A. ist das gei….l Nicht wundern wegen meiner Homepage, habe bisher noch keine Lust gehabt mir eine eigene HP für Aqua zuzulegen . Bin eigentlich eingefleischter Malawi Hobbyrianer : ) doch Maroni war vor 26 J einer meiner Lieblinge. Dickes Lob an dich hier.

    • Hi!
      Danke. Malawi-Cichliden haben ja auch was für sich 😉

  2. Dein Becken kommt mir nicht mehr aus dem Kopf. Hab deine Seite ja abgespeichert, und wenn mich dieses Jahr der Teufel reitet, werde ich evtl wieder Back to the Roots starten, somit zu meinen Anfängen zurückkehren, und du bist Schuld daran. Also alle Kosten werde ich an dich senden :)) Nee Quatsch. Bin aber echt an der Überlegung dran, Malawi aufzugeben und in mein 200x50x50 Becken wieder mit Skalar P. scalare nicht Altum ( bei Altum wären 50cm Beckenhöhe zu wenig , abzüglich 5cm Sand = 45 cm ) und dazu C maronii und ein Schwarm Hyphessobrycon sweglesi und Nematobrycon palmeri . Skalar Anfangs eine kleine Truppe, danach ein gebildetes Päärchen, den Rest wieder abgeben.

    Lg Wolfi

  3. Ich finde der Becken sehr schön, mal was anderes und Tiere die eher weniger im Aquarium gehalten werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.